Significant Otherness in der re|space gallery

Berlin, 28.11.2021

Zur sofortigen Veröffentlichung

Die Gruppenausstellung Eigenlicht wird am 17. September 2021 in der Galerie re|space eröffnet. Die Ausstellung zeigt Arbeiten der Künstlerinnen Aline Schwibbe, Deborah Wargon, Janina Brauer und Paula Krause.

Die Ausstellung

Der Titel der Gruppenausstellung Significant Otherness ist eher als Frage denn als Aussage zu verstehen. Der Titel lädt die Besucher ein, die Idee der Verwandtschaft (im Sinne von Donna Haraway) und der Andersartigkeit im Sinne eines fremden Körpers im Hinblick auf die Beziehung zwischen Mensch und Natur zu untersuchen. Der Titel spielt auch auf den Ausdruck “significant other” an, der im Englischen den romantischen Partner meint, um eine intimere und wechselseitige Beziehung zwischen den Menschen und ihrer nicht-menschlichen Umwelt zu suggerieren.

Die Werke der sieben Künstler*innen, die in der Ausstellung Significant Otherness ausstellen, zeigen unterschiedliche Ansätze zur künstlerischen Erforschung unserer Beziehung zur natürlichen Welt um uns und in uns.

Die Galerie

Die Galerie re|space wurde im Mai 2020 in der Mommsenstraße in Berlin-Charlottenburg gegründet. Die von zwei Kuratoren geführte Galerie zeichnet sich durch ihr vielfältiges Programm aus. Das Hauptaugenmerk der Galerie liegt auf aufstrebenden Künstlern, die in Europa leben und arbeiten. Ab dem 15. September 2021 finden in der re|space gallery die Veranstaltungen der bekannten Berliner Denkerei mit Bazon Brock und Marina Sawall statt.

Ausstellungsdaten: 03. September 2021 - 18. November 2022 Vernissage: 03. September 18:30

Presse Kontakt: Irakli Megre, Kurator, megre.respace@gmail.com, +49 15112225471

re|space gallery Mommsenstraße 71, 10629 Berlin www.re-space.de info@re-space.de