World Unknown

11. Mai bis 31. Juli 2020

 

World Unknown, die Erstausstellung der re|space Gallery, präsentiert die Werke des Künstlers Gogi Gelantia. Die ausgestellten Arbeiten beschränkt sich auf Gelantias Reihe von abstrakten Gemälden, die in Acryl auf Leinwand gemalt sind.

 

Im Zeitalter des Anthropozäns dreht sich der großstädtische Lebensstil des globalen Nordens um materiellen Komfort. Als gesellige Spezies suchen wir nach menschlicher Interaktion und haben ein äußerst komplexes gesellschaftliches Konstrukt aufgebaut. Angesichts der gegenwärtigen globalen Pandemie bemühen wir uns, disen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Durch die Ausstellung World Unknown lädt uns der Künstler Gogi Gelantia ein, die Welt aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

 

Seine emotionalen Landschaften bewegen uns von unserem Hyperfokus auf den Anthropos zu einer abstrakteren, objektiveren Sichtweise. Auf ähnliche Art bieten Gelantias rein abstrakte Gemälde eine Flucht aus unserem gegenwärtigen Situation in eine unbekannte Welt. Die abstrakten Gemälde reichen von emotional aufgeladenen Farbexplosionen bis hin zu kunstvollen Traumlandschaften, in denen figurative Elemente vergänglich wirken. Ähnlich wie in den abstrakten Landschaftsgemälden wurden die figurativen Elemente in Traumlandschaften wie dem Observing-Triptychon aus ihrem gewöhnlichen Kontext gelöst und in einer vom Künstler auf Leinwand konstruierten Welt neu verkörpert. Die Bilder in World Unknown sind mehr als eine Flucht, sie bieten Raum und Anregung zur Kontemplation.

 

Wie die Auswahl an Gemälden in dieser Ausstellung beweist, nutzt Gelantia verschiedene Techniken, um das Potenzial von Acrylfarbe auf Leinwand auszuschöpfen. Während er in seinen abstrakten Arbeiten häufig einen impasto Farbauftrag verwendet, um strukturelle Elemente zu erzeugen, werden seine abstrakten Landschaften durch den Farbauftrag in Waschungen in weicheren und natürlicheren Farbtönen wiedergegeben. Darüber hinaus variiert Gelantia seine Methode zum Auftragen von Farbe auf Leinwand durch Spritzen, Tröpfeln, Verwenden von Schablonen und dem Stiehl des Pinsels. Die daraus resultierenden Werke verbinden den menschlichen Zustand in einer Beziehung zur natürlichen und metaphysischen Welt.

© 2020 by re|space gallery 

Mommsenstrasse 71, 10629 Berlin, Germany

  • Instagram
  • Серый Facebook Icon

+49 151 12225471